Was ist der Unterschied zwischen einem Konsul und einem Diplomaten?


Antwort 1:

Ein Konsul ist eine Art Diplomat. In der Vergangenheit befassten sich die Konsuln mit Fällen des Wohlergehens der Bürger, dem Handel und später mit der Erteilung von Visa (die beiden ersteren waren mit viel Interaktion mit Seeleuten usw. und Büros unten an den Docks verbunden). andere nichtkonsularische Diplomaten befassten sich mit politischen Angelegenheiten (was Büros in der Nähe des Palastes bedeutete). Im Laufe der Zeit haben die meisten Länder ihr konsularisches und diplomatisches Korps weitgehend integriert. Trotzdem bleibt die Unterscheidung bestehen, auch wenn ihre Arbeit weitgehend unverändert bleibt - mit einer Ausnahme: Heute hat sich ein Großteil des Handelsportfolios aus dem konsularischen Bereich herausbewegt - und, zum Guten oder Schlechten, in einigen Ländern heraus des diplomatischen Portfolios insgesamt.


Antwort 2:

Das Land „A“ hat eine Botschaft in der Hauptstadt des Landes „B“. Wenn „B“ ein großes Land ist, hat das Land „A“ möglicherweise Büros in anderen Städten von „B“. Diese Ämter werden als Konsulat bezeichnet, und die für ein solches Amt zuständige Person wird als Konsular bezeichnet. Ein Diplomat ist ein allgemeiner Begriff für alle wichtigen Mitarbeiter, die in einer Botschaft oder einem Konsulat arbeiten.